skip to Main Content

Ein schönes Fest und zwei fantastische Spenden

IMG-20160503-WA0010Auch dieses Maifest reihte sich in die Tradition der Feste mit „bescheidenem“ Wetter ein: wieder mit fürchterlicher Vorhersage, die sich dann nicht so ganz bewahrheitete. Kalt war’s, aber trocken. Für alle, die den Weg zur Kirche gefunden hatten, gab’s ein kurzweiliges Fest. Kulinarisch wieder mit zu wenigen, aber um so leckereren Würstchen, köstlicher Maibowle (die diesmal unter der Regie von Britta Rieger entstand) und reichlich belegten Brötchen.

Mehr Lesen

Der Rheinische Hof ist bereit!

Liebe Pingsdorfer, nächste Woche ziehen die ersten Flüchtlinge in den umgebauten Rheinischen Hof. Der Vorstand der Dorfgemeinschaft hatte bei der Stadt auf einen Ortstermin gedrängt, der am vergangenen Montag stattfand. Benedikt Berntsen, Dorit Germund und Marcus Tauber besichtigten mit Frau…

Mehr Lesen

Neuer Fertigstellungstermin des Rheinischen Hofes

Liebe Pingsdorfer, die Fertigstellung des Rheinschen Hofes verzögert sich weiter: Aufgrund unvorhersehbarer, aber gravierender baulicher Probleme hat sich die Belegung des Gebäudes leider verzögert. Aktuell geht die Stadt Brühl – sofern nicht neue bauliche Probleme auftauchen – von einer Belegung…

Mehr Lesen

Über Pingsdorf lacht die Sonne …

Sonnenschein satt statt Sturm: Pingsdorf zeigte sich beim Rosenmontagszug von seiner besten Seite. Glück? Nein, wir haben uns das schöne Wetter verdient - schließlich verzichten wir schon seit Jahren beim Dorf- und Schulfest auf Sonne und Wärme. Morgens schüttete es…

Mehr Lesen

Jeckenklinik außer Rand und Band

Das war wieder heiß! Die Dorfgemeinschaft hatte zur Party in der Jeckenklinik eingeladen und die Pingsdorfer feierten, "bis der Arzt kam". Schon eine Woche vorher hieß es: keine Karten mehr verkaufen, die Klinik ist voll belegt, kein Bett ist mehr…

Mehr Lesen

News zum Rheinischen Hof

Liebe Pingsdorfer,
am Montag, 21.12.15 gab Bürgermeister Dieter Freytag bei der Versammlung in der schimmelsanierungGrundschule eine Zusammenfassung zur Flüchtlingssituation in Brühl und zur Lage im Pingsdorfer Hof. In einer ausführlichen Präsentation (die wir hier zur Verfügung stellen) wurden den mehr als 50 Besuchern alle relevanten Fakten vermittelt. Schaut sie Euch mal an, es gibt viele interessante Inhalte!

Die ersten Flüchtlinge werden voraussichtlich Ende Januar einziehen, nach dem Umbau der Gaststätte ist dann Platz für ca. 60 Bewohner.

Mehr Lesen

St. Martin, St. Martin …

… schallte es aus mehr als 100 Kindermündern auch wieder beim diesjährigen St.-Martins-Zug. Am Dientag, 10.11. hatten sich die Pingsdorfer Grundschüler in IMG_5520der Kirche zum „Martinsspiel“ – unter der Leitung von Annegret Rau und unserem St. Martin Elmar Wille – versammelt. Danach gings zur Aufstellung für den St.-Martins-Zug. Die Stadt hatte gerade noch rechtzeitig einen Teil der IMG_5534IMG_5565Badorfer Straße fertiggestellt, so konnte der Zug den „gewohnten“ Weg über Badorfer Straße, Obermühle und Hüllenweg bis zum Schützenplatz gehen. Die Kinder hatten auch in diesem Jahr wieder phantasievolle Laternen gebastelt und präsentierten diese den Pingsdorfern.

Mehr Lesen

Kommern die Zweite:
Pingsdorfer Senioren wieder bei „Sau und Kraut“

Am 16. Oktober war es wieder so weit: die diesjährige Seniorenfeier stand im Kalender – und wir fuhren zu einem bekannten _FLM2336Ziel. Vor drei Jahren waren wir schon mal da, und alle waren begeistert: „Sau und Kraut“ im alten Pingsdorfer Tanzsaal im Freilichtmuseum Kommern war eine tolle Veranstaltung und viele Teilnehmer damals sagten: „Da wollen wir nochmal hin“.
Mit zwei Bussen ging es also vom Jägerhof los: rund 100 Senioren fuhren zum zweiten Mal nach Kommern zu „Sau und Kraut“. Wir waren früh genug da, um noch ein paar Schritte durchs Museum zu gehen, um dann gings los mit Musik und toller „Verpflegung“: Als Vorspeise die Schlachtplatte, danach das köstliche Weideschwein mit Kartoffelpüree und Kraut. Musikalisch gab es eine _FLM2349Blaskapelle, als Highlight war „unser“ MGV vor Ort und sang acht Lieder.

Mehr Lesen
Back To Top