Und nach dem Dorf- und Schulfest:
Pingsdorf rockt den Sommer!

Liebe Pingsdorfer,
das traditionelle Dorf- und Schulfrest in Pingsdorf findet in diesem Jahr am 27. August statt. Um 14:00 Uhr beginnt die heilige Messe, diesmal gelesen von Pfarrer Sebastian, vielen bekannt aus seiner langen Tätigkeit in Pingsdorf.

Dorf_u_Schulfest2016_PlakatA1Auf dem Schulhof der kath. Grundschule im Hüllenweg gibt es den ganzen Nachmittag Unterhaltung für Groß und Klein, um 15:00 Uhr startet der vergnügliche Teil des Familienfestes.

Für die Kinder gibt es Spielstationen mit vielen Spielen, leckere Kindercocktails, eine Hüpfburg und den Ballonwettbewerb. Auf die Erwachsenen wartet ein vielfältiges Angebot an Speisen und Getränken – von Kaffee und Kuchen bis zu Reibekuchen und Kölsch bleiben keine Wünsche offen.

Das Programm:

14:00 Uhr Feierlicher Festgottesdienst
15:00 Uhr Eröffnung der kulinarischen Stände und des Cafés
15:15 Uhr Beginn der Kinderspiele, Musik mit DJ Wilfried
15:30 Uhr Auftritt des Kindergartens
16:00 Uhr Auftritt der Schulklassen
17:00 Uhr Auftritt der Schulklassen
17:30 Uhr Luftballonwettbewerb

Am Abend gibt es eine Neuerung: statt der “After Show Party” heißt es jetzt: PINGSDORF ROCKT DEN SOMMER”.

Klassische Rocksongs – wie „Born To Be Wild“, „Jumpin‘ Jack Flash“, „Sweet Home Alabama“, „Hey Joe“ oder „Sweet Caroline“ werden präsentiert von fünf gestandenen Männer in den besten Jahren: die Power House Band” – mit dem Pingsdorfer Musiker Rainer Rieger.

Neben Rockmusik gibt es selbstverständlich auch reichlich Essen und Trinken, der Eintritt ist natürlich frei.

Auch in diesem Jahr ist die Dorfgemeinschaft bestens vorbereitet: wie das Wetter auch wird, es gibt genügend Zelte und Überdachungen, um ein vergnügliches Fest zu feiern! Alle Pingsdorfer und Freunde von Pingsdorf sind herzlich eingeladen.

Wir freuen uns auf ein wunderschönes Fest mit Euch!

Der Vorstand der Dorfgemeinschaft

Pingsdorf rockt den Sommer

Lieber Pingsdorfer,

Die „After Show Party“ im Anschluss an das Dorf- und Schulfest ist Vergangenheit. Fast alle Jahre war sie mit schlechtem Wetter gestraft, doch jetzt wird alles anders:

„Pingsdorf rockt den Sommer“

 
ist das Motto für unsere Abendveranstaltung nach dem diesjährigen Dorf- und Schulfest am 27. August 2016.

Klassische Rocksongs – wie „Born To Be Wild“, „Jumpin‘ Jack Flash“, „Sweet Home Alabama“, „Hey Joe“ oder „Sweet Caroline“ werden präsentiert von fünf gestandenen Männer in den besten Jahren:
power-house

Die „Powerhouse Band“ wird uns ordentlich einheizen. Wer mehr über die fünf erfahren will, dem sei die Webseite phbclassicrock.weebly.com empfohlen.

Wir freuen uns auf einen heißen Abend mit Euch – der Eintritt ist selbstverständlich frei! Für Essen und Trinken ist natürlich gesorgt.

Ein schönes Fest und zwei fantastische Spenden

IMG-20160503-WA0010Auch dieses Maifest reihte sich in die Tradition der Feste mit „bescheidenem“ Wetter ein: wieder mit fürchterlicher Vorhersage, die sich dann nicht so ganz bewahrheitete. Kalt war’s, aber trocken. Für alle, die den Weg zur Kirche gefunden hatten, gab’s ein kurzweiliges Fest. Kulinarisch wieder mit zu wenigen, aber um so leckereren Würstchen, köstlicher Maibowle (die diesmal unter der Regie von Britta Rieger entstand) und reichlich belegten Brötchen. Weiterlesen

Pingsdorf singt

von Josef Becker

Pingsdorf singtDer MGV „Sängerbund“ Brühl-Pingsdorf veranstaltet am 12.06.16 ab 14:00 Uhr an St. Pantaleon in Pingsdorf ein Mitsingkonzert unter dem Motto „Pingsdorf singt“. Es sind aber nicht nur Pingsdorfer aufgefordert mitzusingen, der Chor freut sich über jede Unterstützung.

Zusammen mit den Sängern des Chores können die Besucher bekannte Melodien singen und ihre Stimmen testen. Im Vordergrund steht der Spaß am gemeinsamen Singen. Jeder, der schon mal in einer Gruppe gesungen hat, sei es im Stadion, an Karneval oder zu einer anderen Gelegenheiten weiß wieviel Spaß das macht und welche gute Stimmung in einem erzeugt wird. Also am 12.06.16 nach Pingsdorf zum Mitsingen. Es wird kein Eintritt erhoben. Für Essen und Trinken ist gesorgt.

Der Rheinische Hof ist bereit!

Liebe Pingsdorfer,
nächste Woche ziehen die ersten Flüchtlinge in den umgebauten Rheinischen Hof. Der Vorstand der Dorfgemeinschaft hatte bei der Stadt auf einen Ortstermin gedrängt, der am vergangenen Montag stattfand. Benedikt Berntsen, Dorit Germund und Marcus Tauber besichtigten mit Frau Kilian, Frau Burkhardt, Heinz Jung, Herrn Zons und dem Hausmeister Dornbusch das Gebäude.

DSC09854DSC09855DSC09856DSC09867

 

 

 

Der Rheinische Hof präsentiert sich in angemessenem Zustand. Die alten Möbel sind größtenteils weiterhin im Einsatz, die durchgeführten Arbeiten konzentrierten sich auf die technischen Anforderungungen bei Sanitärinstallation, Elektroinstallation und Brandschutz.

Im Keller befindet sich die Waschküche mit insgesamt fünf Waschmaschinen (zwei Industriemaschinen und drei Haushaltsmaschinen) und einem Wäschetrockner sowie Tischen zum Falten der Wäsche und Wäscheleinen.

DSC09870     DSC09871DSC09869DSC09872

 

 

Hier befindet sich auch der abgeschlossene Lagerraum des Hausmeisters.

Das Erdgeschoss verfügt über die Küche, den Speise- und Aufenthaltsraum sowie Sozialräume. Her wird das Büro einer Sozialarbeiterin eingerichtet, ferner können hier ehrenamtliche Helfer Räume nutzen. Der Zustand der Räume ist akzeptabel und sofort nutzbar.

DSC09856DSC09863DSC09859DSC09860

 

 

 

Der erste Stock ist – bis auf eine Endreinigung – bezugsfertig. Die Zimmer sind mit dem alten Hotelmobiliar ausgestattet, die Bäder sind teilrenoviert, soweit dies technisch notwendig war. Am jeweiligen Ende des Flures sind durch neue Türen mehrere Zimmer zu kleinen Wohnungen zusammengefasst, um größeren Familien Platz zu bieten.

DSC09882DSC09886DSC09879DSC09875

 

 

DSC09884DSC09887DSC09885DSC09874

 

 

 

Die Flüchtlinge, die dort untergebracht werden, kommen zunächst einmal aus der Sporthalle der Gesamtschule und sind im Schnitt bereits seit 5-6 Monaten in Deutschland. Alle Kinder gehen zur KiTa oder Schule und die Erwachsenen besuchen an mindestens drei Tagen Sprach- und Eingliederungskurse. Die Flüchtlinge haben bereits Paten, die sich um sie kümmern.

Die zweite Etage ist auch schon relativ fertig, um sie zu beziehen, ist eine Feuertreppe außen am Gebäude notwendig. Bis dahin werden sicher noch ca. sechs Wochen vergehen.

Die dritte Etage (zwei große Wohnungen) bedarf noch verschiedene Umbauarbeiten. Die großen Räume müssen unterteilt werden, den kleinen Räumen fehlt ein Fluchtweg.

DSC09890DSC09892DSC09897DSC09878

 

 

 

Tagesfahrten in den Sommerferien

In den Sommerferien werden in Brühl zum 53sten mal die traditionellen Tagesfahrten angeboten.
logo-kfwDie Ziele in diesem Sommer:

  • „Im Tal des Todes“ – Karl-May Festspiele, Elspe
  • ZOO & Delfinarium, Duisburg
  • Vulkanpark, Plaidt & Römerbergwerk, Meurin
  • Sternwarte Neanderhöhe, Hochdahl
  • Schifffahrtmuseum, Düsseldorf
  • Bubenheimer Spieleland
  • Wild- und Freizeitpark Klotten, Cochem a.d. Mosel
Kartenverkauf und Anmeldung:
So., 22. Mai 2016, 10:30 Uhr-11:30 Uhr am „Alten Küsterhaus“ St. Pantaleon Pingsdorf

Restkarten:
Do., 26. Mai 2016 n.d. Fronleichnamsprozession St. Margareta,
So., 05. Juni 2016 n.d. Familienmesse St. Pantaleon Badorf

Details zu den Fahrten KINDERFERIENWERK

Anmeldung

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Liebe Pingsdorferinnen und Pingsdorfer!

Der Nubbel ist verbrannt; der Frühling ist da und der Osterhase steht vor der Tür. Zeit, sich neuen Dingen zuzuwenden.
Gemäß unserer Satzung lädt der Vorstand alle Pingsdorfer Bürger zur ordentlichen Jahreshauptversammlung der Dorfgemeinschaft recht herzlich ein.

Die Versammlung findet statt:
am: 24. April 2016
um: 19:30 Uhr
im: Pingsdorfer Hof (beim Eich)

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Begrüßung
  2. Genehmigung der Tagesordnung
  3. Geschäftsbericht
  4. Kassenbericht
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Entlastung des Kassierers
  7. Nachlese Karneval 2015/2016
  8. DG-Veranstaltungen 2016 Maifeier 2015, DuS-Fest, Seniorenfeier 2016
  9. Termine 2016
  10. Verschiedenes

Bitte gebt Anträge, Ergänzungen oder weitere Besprechungspunkte zur Tagesordnung bis zum 15.04.2016 an den Vorstand der Dorfgemeinschaft weiter.

Dorfgemeinschaft Pingsdorf e.V.
Michael Weber
Pingsdorf, 18. März 2016

Neuer Fertigstellungstermin des Rheinischen Hofes

RH_HotelLiebe Pingsdorfer,
die Fertigstellung des Rheinschen Hofes verzögert sich weiter: Aufgrund unvorhersehbarer, aber gravierender baulicher Probleme hat sich die Belegung des Gebäudes leider verzögert. Aktuell geht die Stadt Brühl – sofern nicht neue bauliche Probleme auftauchen – von einer Belegung ab der 17. KW aus. Das wäre die letzte Aprilwoche.

Über Pingsdorf lacht die Sonne …

Sonnenschein satt statt Sturm: Pingsdorf zeigte sich beim Rosenmontagszug von seiner besten Seite. Glück? Nein, wir haben uns das schöne Wetter verdient – schließlich verzichten wir schon seit Jahren beim Dorf- und Schulfest auf Sonne und Wärme.

Morgens schüttete es noch, aber pünklich zum Treffen vor dem Jugendheim kam die Sonne raus und im Lee von Eifel und Vorgebirge konnte uns der Wind auch nichts anhaben. Andreas Siep konnte ruhigen Gewissens, nach einer sicher nicht ganz ruhigen Nacht um 14:00 Uhr den Startschuss für rund 350 Jecke Zugteilnehmer geben: „D’r Zoch kütt!“

DSC09660Vornweg die Ärzte der „Jeckenklinik Pingsdorf“ – dem Motto der diesjährigen Karnevalsparty der Dorfgemeinschaft. Die Mitglieder des Vorstandes (sofern sie nicht in anderen Gruppen mitgingen) gaben den Jecken mit Hochprozentigem gefüllte Spritzen.

DSC09661
Danach kam der Planwagen der „Pingsdorfer Mädche“.
 
 

DSC09665Wieder dabei auch eine Abordnung der Falkenjäger, die ihre Gulaschkanone dabei hatten.
 
 

IMG_20160208_135607_6Zum letzten mal im Zoch (mit diesem Motto): Die Pingsdorfer Cowboys. Nächstes Jahr sehen wir sie mit neuem Kostüm.
 
 
 

schuleDanach wurde es extrem bunt: erst die Schule Als „Zoo“ dann der Kindergarten als „Clowns und Akrobaten“ im Zirkus.
 
 

DSC09699Neu dabei in diesem Jahr: die Reissdorf Ritter der KG Lämmchen. Für die „Kronkorken-Rüstungen“ musste die eine oder andere Flasche Kölsch geleert werden.
 
 

DSC09703Später kamen die „Chinesen“ der KaJuJa, gefolgt von den
 
 
 
 
 
 DSC09709Schneemännern des MGV, stilecht mit roten Schals und schwarzen Augen, jeweils mit Wagen und Fussgruppe.
 
 
 
 

DSC09694Jetzt folgte die Frauengemeinschaft: unter dem Motto „Frauen mit Herz“ sahen wir sie mit ihren Clown-Kostümen, die wir schon aus den Sitzungen kennen.
 
 

IMG-20160209-WA0105Das Größte im Pingsdorfer Zoch: der Wagen der Narrenzunft. Sie konnten sich erst auf der Euskirchener Straße einreihen. Kurz vor Zugebeginn mussten noch die Anwohner von Badorfer Straße und Vorgebirgsstraße gebeten werden, ihre Autos zu räumen. Sie setzten dann auch mit ihrer Fussgruppe den Schlusspunkt.

Unverzichtbar unsere Musikgruppen: vielen Dank an den Spielmannszug Kölns RoThe, die Rotbachkrainer und den Spielmannszug Wulfen.

Die Pingsdorfer jecken sahen wieder ein wunderschöner Zug, perfekt organisiert von Karnevalskoordinator Andreas Siep und seinen Freunden aus dem Vorstand der Dorfgemeinschaft.

… und hier gibts jede Menge Bilder!

Artikel im Kölner Stadt-Anzeiger

Bilder im Schlossboten

Jeckenklinik außer Rand und Band

Das war wieder heiß! Die Dorfgemeinschaft hatte zur Party in der Jeckenklinik eingeladen und die Pingsdorfer feierten, „bis der Arzt kam“.

Schon eine Woche vorher hieß es: keine Karten mehr verkaufen, die Klinik ist voll belegt, kein Bett ist mehr frei. Der DG-Vorstand hatte wieder eine perfekte Deko aufgebaut – auch dank der Unterstützung der Fa. Med-in-Time aus Frechen. Geschäftsführer Marco Uerz hatte und eine Palette Materialien, ein Bett und verschiedene Krankenhausaccessoires zur Verfügung gestellt.

DSC09509Um 19:11 Uhr ging es los: am Empfang das Team vom Kegelclub „Wilde 13“, die jeden Gast erstmal eine Spritze verabreichten. So verarztet konnte es losgehen, DJ Timo Wilhelms hatte wieder die richtige Musik drauf, die Tanzfläche war im Nu voll. Um halb Zehn kamen dann „unsere Freunde“ aus Kendenich, das Männerballett, das schon im letzten Jahr die Jecken begeistert hatte. Mit neuem Programm und perfekter Artistik war der Auftritt wieder das Highlight des Abends. DSC09590Tanzen, tanzen, tanzen – das Motto des Abends war Programm und bald war es heiß im anfangs so kühlen Saal.

Auch der DG-Vorstand hatte noch was zu bieten: die Schlager-Playback-Show brachte hoffentlich den Einen oder Anderen zum lachen. Das Team von Willi-Michael sorgte wieder für die perfekte kulinarische Versorgung, das Buffet wurde nicht vermisst.
DSC09636

Um vier Uhr schloss DG-Vorsitzender Benne den Laden ab! Nächstes Jahr wieder, garantiert!

Hier ist die Foto-Galerie.