skip to Main Content

Verwirrung um Zeitungsartikel

Liebe Pingsdorfer,
Irritationen gab es in Pingsdorf zum (identischen) Zeitungsartikel in Kölnischer Rundschau und Kölner Stadt-Anzeiger: Der Rheinische Hof wird zur Flüchtlingsunterkunft umgebaut – und der Artikel läßt die Vermutung zu, die Dorfgemeinschaft wäre in diese Entscheidung involviert gewesen und hätte sie mitgetragen.

Fakt ist: Die Dorfgemeinschaft trifft keine politischen Entscheidungen für Pingsdorf – dafür haben wir kein Mandat – und äußert auch keine offizielle Meinung zu Entscheidungen der Politik. Nach dem Aufkommen erster Gerüchte im Frühjahr haben wir die Stadt Brühl lediglich um Aufklärung gebeten. Herr Jouaux, Abteilungsleiter für “Wirtschaftsförderung und Liegenschaften” und Herr Zons, Abteilungsleiter “Unterbringung” informierten uns in einem Gespräch am 11.05.2015 über den Sachstand und baten uns um Stillschweigen, bis tatsächlich die Immobilie gekauft sei. Wir hielten uns an die Vereinbarung, die Stadt informierte die Presse, was zu dem umstrittenen Artikel führte.

Wir hatten im Gespräch nachdrücklich gefordert, die Pingsdorfer Bürger umfassend von offizieller Stelle im Rahmen einer Veranstaltung zu informieren, bevor weitere Gerüchte oder oberflächliche Informationen über die Presse die Runde machen.

Einen Termin für eine solche Veranstaltung gibt es noch nicht – wir fordern diesen selbstverständlich weiterhin nachdrücklich von der Stadt.

Der Umgang der Stadt mit dieser Angelegenheit ärgert uns und kann nicht unkommentiert bleiben. Hier könnt Ihr unseren Brief lesen, den wir als Reaktion an den Bürgermeister gesendet haben.

Back To Top