skip to Main Content

Die Ping-Stop-Station kochte…

Das war wieder fantastisch!

Die Meisten waren letztes Jahr schon da, die Anderen hatten gehört, dass es hier eine sensationelle Feier gibt. Und die Erwartungen wurden nicht enttäuscht, auch die 2. Auflage von “Pingsdorf rockt Karneval” war ein Highlight der Pingsdorfer.

[m-vslider id=”10″]

Als “Ping Stop Station” war der Saal Kuhl dekoriert – Thomas Karanatsios von der KFZ-Werkstatt Autoteile Schnieke hatte uns bestens mit “Dekorationsmaterial” ausgerüstet. Der DG-Vorstand trat einheitlich in Arbeitsoveralls an, am Empfang wieder die “Blues Brothers” vom Kegelclub “Wilde 13”. Am Eingang gab’s Altöl aus der Ölkanne bei brüllendem Motorensound, ordentlich eingehüllt in Qualm (der allerdings aus der Nebelmaschine kam).

Drinnen hatte Thorsten Robbe schon sein leckeres Kölsches Buffet aufgebaut – mit Chili con Carne und jede Menge anderen Köstlichkeiten. Bis kurz vor 2 Uhr konnte man sich nach belieben sattessen.

Als DJ war wieder Timo am Start, in diesem Jahr tatkräftig unterstützt von Wilfried, die den Saal rockten.

[m-vslider id=”11″]

Zunächst waren aber andere dran: das Kendenicher Männerballett legte einen bemerkenswerten Auftritt hin. Mit beeindruckender Akrobatik und mitreißender Musik heizten die Kendenicher den Saal richtig auf. Bei manchem stockte der Atem, wenn die “Ballettmädchen” in ihren kurzen Röcken knappp an der Traverse vorbeiflogen.

[m-vslider id=”12″]

Damit war die Stimmung da, die Tanzfläche bestens gefüllt. Die Mädels an der Sektbar und das Team von Willi Michael sorgten für genügend Getränke.

Dann kam der zweite Höhepunkt des Abends: zwei Rock n’ Roll Paare der Tanzschule Breuer zeigten, wie es geht – zunächst alleine, dann mit “Unterstützung” des Dorfgemeinschaftsvorstandes. Danach konnte sich der Vorstand um “Elvis” Ralf Merten entspannen und den Abend genießen -;).

[m-vslider id=”13″]

Natürlich wurde es wieder früh – Zitat des DG-Vorsitzenden Benne Berntsen (der wieder als letzter ging): “Im Sommer wäre es schon lange hell gewesen …”

Und hier sind die Fotos

Back To Top