skip to Main Content

Ein phantastischer Jubiläumszug!

80 Jahre Karneval in Pingsdorf – zu diesem Jubiläum hatte sich in Pingsdorf ein Zug aufgestellt, der sich sehen lassen konnte – gingen doch insgesamt rund 400 Teilnehmer durch die Straßen von Pingsdorf.

[m-vslider id=”1″]

War auch anfangs das Wetter noch etwas grau, die Sonne kam immer mehr heraus und bescherte den Pingsdorfern einen farbenfrohen Rosenmontagszug.

Gleich hinter dem Cabrio der Zugleitung kam eine Abordnung der Falkenjäger, die Pingsdorf im 80. Zug begleiteten. Danach der Wagen der ehemaligen Dorfgemeinschaftsmitglieder, die in diesem Jahr als “Gärtner” mitfuhren.

[m-vslider id=”3″]

Der Kegelclub “Die wilde 13” machte als Blues Brothers eine gute Figur und anfangs auch gute Musik – und direkt dahinter die “Pingsdorf Cowboys”.

Den Cowboys folgte die KAJUJA, in diesem Jahr als Fliegenpilze kostümiert. Das farbige Highlight setzten die Hippies rund um Benny Hinseln mit ihren bunten Kostümen.

[m-vslider id=”4″]

Danach wurde es wieder bunt: die Pingsdorfer Grundschule kam als “Circus Pingici” mit wilden Tieren, Direktoren, Clowns und Artisten, angeführt von (Circus)-Direktorin Jutta Pohl.

Im nächsten Wagen gab sich das Dreigestirn aus Badorf-Eckdorf die Ehre. Die Tollitäten Jungfrau Marika, Prinz Martin Ewald und Bauer Dieter Thelen aus der Nachbarschaft waren der Einladung der Dorfgemeinschaft gern gefolgt und fuhren mit auf dem Wagen der Dorfgemeinschaft.

[m-vslider id=”5″]

Direkt dahinter ebenfalls Badorfer Gäste: die Clowns vom TTC Badorf-Pingsdorf.

Der Wagen der Narrenzunft fuhr in diesem Jahr unter dem Motto “Hokus Pokus”.

Mit eigenen Schiffen und wunderschönen Kostümen kamen die Piraten rund um Dagmar Magreiter, gefolgt von den Schlümpfen aus dem Männergesangverein.

[m-vslider id=”6″]

Den Abschluss bildeten die ehemaligen Tollitäten Pingsdorfs auf ihrem Festwagen – Prinzen und Prinzessinnen, Bauern und Jungfrauen aus der Vergangenheit des Pingsdorfer Karnevals.

 

Und hier natürlich jede Menge Fotos!


Back To Top