skip to Main Content

Reise in die Vergangenheit:
Pingsdorfer Senioren bei “Sau und Kraut”

Das hätten sich die Pingsdorfer Senioren nicht träumen lassen: Noch einmal in “Ihrem” Tanzsaal zu feiern. Der Vorstand der Dorfgemeinschaft hatte – mit Unterstützung von Hildegard Jennet – zum Seniorenfest einen besonderen Ausflug organisiert: im Freilichtmuseum in Kommern fand im alten Pingsdorfer Tanzsaal das jährliche Fest “Sau und Kraut” statt. Mit Schmaus und Musik – und ca. 100 Pingsdorfer Senioren.

Der Ausflug begann um 15:45 Uhr im Pingsdorfer Pfarrheim: bei Kaffee und Kuchen stimmte man sich auf die kurze Reise ein. Dann ging es los: mit zwei Komfort-Bussen fuhr die Gesellschaft zum Freilichtmuseum nach Kommern, wo Zeit genug für einen kurzen Spaziergang blieb, bevor das Fest begann.

Kulinarisch wurden die ca. 300 Gäste (davon mehr als 100 Pingsdorfer!) bestens versorgt: Schlachtplatte und Weideschwein ließen keinen Gast hungrig nach Hause gehen.

Die Überraschung des Abends war ein Geschenk der Pingsdorfer an das Museum: der Dorfgemeinschafts-Vorsitzende Bernhard Hinseln übereichte ein historisches Kruzifix aus dem Nachlass des früheren Saalbesitzers Heinz Runte, das früher den Saal zierte, dem Museumsleiter Dr. Josef Mangold.

Live Musik und eine Tombola rundeten den Abend ab, um 22:00 Uhr machten sich die Pingsdorfer zufrieden auf den Weg nach Hause.

Auch die Stadt Brühl war vertreten: Oliver Muehlens vom Kulturamt kam mit zwei Kollegen nach Kommern.

Back To Top