skip to Main Content

St. Martin, St. Martin …

… schallte es aus mehr als 100 Kindermündern auch wieder beim diesjährigen St.-Martins-Zug. Am Dientag, 10.11. hatten sich die Pingsdorfer Grundschüler in IMG_5520der Kirche zum “Martinsspiel” – unter der Leitung von Annegret Rau und unserem St. Martin Elmar Wille – versammelt. Danach gings zur Aufstellung für den St.-Martins-Zug. Die Stadt hatte gerade noch rechtzeitig einen Teil der IMG_5534IMG_5565Badorfer Straße fertiggestellt, so konnte der Zug den “gewohnten” Weg über Badorfer Straße, Obermühle und Hüllenweg bis zum Schützenplatz gehen. Die Kinder hatten auch in diesem Jahr wieder phantasievolle Laternen gebastelt und präsentierten diese den Pingsdorfern.

IMG_5533Viele Bewohner hatten ihre Häuser am Zugweg geschmückt. St. Martin ritt unter der Begleitung der Fackelträger der Pingsdorfer Schützen an der Spitze des Zuges. Viele Pingsdorfer Jungendliche flankierten den Zug mit ihren Pechfackeln. Am Kindergarten stießen dann die Jüngsten dazu und gemeinsam ging es den Berg hinauf.

Der Vorstand der Dorfgemeinschaft hatte wieder für ein beeindruckendes Feuer am Schützenplatz gesorgt. St. Martin verlas die Gewinner der Würste und Gänse, nach einem Martinslied ging es gemeinsam zurück zur Schule. Jedes Kind bekam hier seinen Weckmann, die Gewinner konnten hier Ihre Preise in Empfang nehmen.

Der Förderverein servierte köstlichen Glühwein und heißen Kakao für die ElterIMG_5585IMG_5601n und erwachsenen Teilnehmer.

Dorit Germund hat mit ihrem Team wieder einen beeindruckenden Martinszug organisiert, der zu den schönsten im Rheinland zählt. Dank der großzügigen Spenden der Pingsdorfer Bürger konnte dieser Zug stattfinden. Vielen Dank dafür!

Back To Top