skip to Main Content

Pingsdorf feierte – und trotzte dem Wetter

Ein rundum gelungenes Dorf- und Schulfest feierten die Pingsdorfer am ersten Wochenende nach den Ferien.

[m-vslider id=”7″]

Die hl. Messe stand am Anfang des Tages und war wieder hervorragend besucht – es blieb kein Sitzplatz frei. Nach der Messe eröffneten die Kinderspiele und Stände der Vereine. Bürgermeister Dieter Freytag begrüßte die Pingsdorfer und betonte in seiner Rede die Bedeutung von lokalen Festen für die Gemeinschaft in den Stadtteilen.

[m-vslider id=”8″]

Als erstes Highlight traten die Kinder des Kindergartens auf, die sich des Applauses der Gäste sicher sein konnten. Auch die Schulkinder hatten einiges zu bieten: mit einer Musik/Tanzvorstellung auf der Bühne und einem Theaterstück in der Schule begeisterten sie die Eltern und Besucher.

Kulinarisch gab der Nachmittag für Groß und Klein schon viel her: Kaffee und Kuchen von der Frauengemeinschaft gabs im Schulgebäude, den Grillstand des MGV, Pommes gab es von den einen Schützen, Reibekuchen von den anderen Schützen, Popcorn…

Die Kajuja hatte wie immer den Zapfhahn fest im Griff, Familie Lieven servierte leckere Kinder-Cocktails.

Mit dem Start des Ballonwettbewerbs endete der Nachmittag und es wurde für den Abend umgerüstet.

[m-vslider id=”9″]

Thorsten Robbe hatte wieder lecker gekocht: Es gab Roastbeef mit gebackener Kartoffel und Salat. Und als die Band “Chamäleon” loslegte, brodelte der Schulhof.

An der Cocktail-Bar liefen die Caipirinhas und Strawberry-Batidas wie geschmiert, der Vorstand der DG präsentierte sich am Abend in Brasilien-Trikots.

Danke an die teilnehmenden Vereine und die freiwilligen Helfer, ohne die dieses Fest nicht möglich wäre. Bis nächstes Jahr!

Und hier sind die Fotos!

Back To Top