skip to Main Content

Das heißeste Dorf- und Schulfest

dsc00106Die Sonne schien schon unerbärmlich, als die hl. Messe begann. Unser ehemaliger Pfarrer Sebastian musste leider aus Gesundheitsgründen absagen, Diakon Josef Nolte sprang kurzfristig mit einem Wortgottesdienst ein – vielen Dank dafür!

Um den Gläubigen Abkühlung zu verschaffen, verteilte der Dorfgemeinschafts-Vorstand kaltes Wasser an die Messebesucher.

dsc00118Bürgermeister Dieter Freytag gab sich die Ehre und eröffnete nach der Messe mit dem Vorstandsvorsitzenden Benedikt Berntsen das Fest. Kurz vor 15:00 Uhr starteten dann die Kinderspiele – diese wurden erstmals nach der Auflösung der “Jungen Familien” von den Eltern der Schulpflegschaft betreut – auch dafür vielen Dank.

dsc00119Kuchen, Grillwürste und Steaks, Reibekuchen und Pommes Frites – für das leibliche Wohl war bestens gesorgt, Ein schöner sonniger Nachmittag nahm seinen Lauf. Kindergarten und Schule zeigten ihre perfekt einstudierten Auftritte unter dem Applaus der Besucher.

Kein Dorf- und Schulfest ohne Regen
dsc00123Dann kam er doch: um 16:00 Uhr fing es an zu tröpfeln, schließlich entwickelte sich ein ausgewachsener Regenguss. Gerade rechtzeitig zum Start der Luftballons hörte der Regen (größtenteils) auf, fasst alle Ballons machten sich auf die Reise.

Pingsdorf rockte den Sommer
dsc00134Die “Power House Band” hatte mittlerweile die Bühne übernommen und startete ihr Konzert gegen 19:00 Uhr. Macher Pingsdorfer hatte sich wohl vom Regen beeinflussen lassen, der Schulhof hätte noch einige Besucher mehr vertragen.

Die Band um Rainer Rieger heizte dann so richtig ein – als wenn es nicht schon warm genug dsc00161gewesen wäre! Classic Rocksongs in beindruckender Performace schallten über den Schulhof und weit nach Pingsdorf hinaus. Später übernahm dann unser DJ Wilfried Kurth das Musik-Regiment – und der Schulhof tanzte. Ein lauer Abend versöhnte die Besucher mit dem Wetter vom Nachmittag, kurz nach Mitternacht beendete die Polizei die Musik.

Ganz besonderen Dank an die Pingsdorfer Vereine und die freiwilligen Helfer, die das Gelingen dieses Festes erst möglich gemacht haben.

Und hier sind die Bilder!

Bericht im Schlossboten zum Dorf- und Schulfest

 

Back To Top