Bunte Laternen strahlten in Pingsdorf …

… als unser St. Martinszug am Dienstag (7.11.) durch unser Dorf zog. An der Spitze St. Martin Elmar Wille hoch zu Ross, dahinter die sechs Klassen unserer Grundschule, nachdem sich die Pingsdorfer Grundschüler in der Kirche zum „Martinsspiel“ – unter der Leitung von Annegret Rau – versammelt hatten. 

 

 

 

Phantasievolle Laternen zeigten die Grundschüler und Kindergarten-Kinder den zahlreichen Zuschauern am Straßenrand. St. Martin ritt – flankiert von den Pingsdorfer Schützen als Fackelträger – durch Pingsdorf hoch zum Schützenplatz. Begleitet wurde er von vier Musikkapellen, die während des Zuges und am Feuer stimmungsvolle Musik spielten. Dort brannte schon das beeindruckende Martinsfeuer.  

 

 

 

St. Martin verlas die Gewinner der Würste und Gänse, nach einem Martinslied ging es gemeinsam zurück zur Schule. Jedes Kind bekam hier seinen Weckmann, die Gewinner konnten hier Ihre Preise in Empfang nehmen.

Der Förderverein servierte köstlichen Glühwein und heißen Kakao für die Eltern und erwachsenen Teilnehmer.

Für St. Martin war der Tag noch nicht zu Ende: für ihn und das Team standen noch die traditionellen Besuche bei Kirchenchor und Männergesangverein an.

Dorit Germund hat mit ihrem Team wieder einen beeindruckenden Martinszug organisiert, der zu den schönsten im Rheinland zählt. Dank der großzügigen Spenden der Pingsdorfer Bürger konnte dieser Zug stattfinden. Vielen Dank dafür!